www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » Neue Errungenschaft für Münzen und Medaillen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « erste ... « vorherige 3 4 5 6 [7] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Neue Errungenschaft für Münzen und Medaillen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
QQQAA
Sicherheitsmerkmalerfinder


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 9.184
Wohnort: Niederbayern

Preussen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dieser kleine Preussen kam auch Heute, wenn ich geahnt hätte, das der so gut...hätte ich den zweiten auch noch mitgenommen.

Dateianhang:
jpg PhotoPictureResizer_20220812_190045_copy _756x1008.jpg (127,28 KB, 482 mal heruntergeladen)


__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!
Haufen: Gibt es solche...und solche!
Ach ja, und ich sammle Geldscheine...keine Kopien!
12.08.2022 19:07 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Sicherheitsmerkmalerfinder


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 9.184
Wohnort: Niederbayern

Sax Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Diese fast perfekte Sachsen Krone, habe ich gerade nach der Arbeit geholt.

Dateianhang:
jpg PhotoPictureResizer_20220819_173355_copy _756x1008.jpg (172,30 KB, 473 mal heruntergeladen)


__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!
Haufen: Gibt es solche...und solche!
Ach ja, und ich sammle Geldscheine...keine Kopien!
19.08.2022 17:36 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Sicherheitsmerkmalerfinder


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 9.184
Wohnort: Niederbayern

China-Mexiko Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gestern kam dieser Dollar, kommt zu den Handelsmünzen.
Eines der Hauptzahlungsmittel in China um 1900.
Deshalb auch gut zur DAB Sammlung.
Die Teile kann man ja meist zum oder knapp über Silberwert erwerben.
Bestellung war Anfang Juli!

Dateianhang:
jpg PhotoPictureResizer_20220903_120934_copy _756x1008.jpg (136 KB, 374 mal heruntergeladen)


__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!
Haufen: Gibt es solche...und solche!
Ach ja, und ich sammle Geldscheine...keine Kopien!
03.09.2022 12:13 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.611
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

RE: Sax Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Gold-Sachsen: der sieht ja aus wie neu. Kann man als unbedarfter Interessent hier die Spreu (neuzeitliche oder die aus den 50er-70er Jahren) vom Weizen unterscheiden?
03.09.2022 17:52 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Sicherheitsmerkmalerfinder


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 9.184
Wohnort: Niederbayern

RE: Sax Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von rista
Zum Gold-Sachsen: der sieht ja aus wie neu. Kann man als unbedarfter Interessent hier die Spreu (neuzeitliche oder die aus den 50er-70er Jahren) vom Weizen unterscheiden?


Doch, kann man schon.
Gerade bei den Sax, kommen sehr gute Erhaltungen häufiger vor..Mein Sax vermute ich EA..
Hausmann Fälschungen werden immer wieder mal zum Ankauf vorgelegt, aber mit etwas Blick, hat man das schon drauf..Und der Verlust selbst wenn man drauf reinfällt ist zu verschmerzen..da Gold bleibt Gold.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!
Haufen: Gibt es solche...und solche!
Ach ja, und ich sammle Geldscheine...keine Kopien!

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von QQQAA: 03.09.2022 18:32.

03.09.2022 18:03 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
MBL   Zeige MBL auf Karte MBL ist männlich
Chatham-Dollars-Besitzer


Dabei seit: 14.01.2004
Beiträge: 1.534
Wohnort: Groß-Giesing - Welthauptstadt des Fußballs
Meine delcampe-Auktionen:


RE: Sax Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von rista
Zum Gold-Sachsen: der sieht ja aus wie neu. Kann man als unbedarfter Interessent hier die Spreu (neuzeitliche oder die aus den 50er-70er Jahren) vom Weizen unterscheiden?


Immer dieses geizen mit Informationen. Muss das sein?

Also: ja, kann man. Ist aber teilweise nicht ganz einfach!

Zunächst muss man sagen: "Fälschungen heißt, dass es keine Originalprägungen sind. Es können aber durchaus Münzen aus echtem Gold sein und mit dem gleichen Goldgehalt wie die Originale.

Fälschungen aus (teilweise) unedlem Metall können aber auch vorkommen.

Schauen wir uns das am Beispiel bayrischer Goldmünzen mit dem Portrait von König Ludwig II. an.

Am einfachsten ist es bei den Stücken, bei denen man sich keine große Mühe mit der Kopie gegeben hat. Hier ein Link zu so einem Stück, dass gerade in der Bucht angeboten wird. Besonders an den Haaren des Königs zeigt sich deutlich, dass es sich um kein Original handelt. Insbesondere die Haare am Hinterkopf mit dem hier angehängten Foto (links das Original) vergleichen - da sieht man es am besten:

https://www.ebay.de/itm/165656153807?has...ABk9SR6isrczgYA

Schwieriger wird es, wenn man sich bei der Kopie mehr Mühe gemacht hat. Auf dem angehängten Foto mit der Wappenseite, muss man sich das kleine Wappen im Adler anschauen. Vergrößert man das Foto sieht man deutlich, dass die Prägung auf der rechten Münze verkrüppelt ist. Das Szepter ist kaum zu sehen.
Bei den Originalstücken hätte man es niemals so weit kommen lassen und den Stempel vorher durch einen neuen ersetzt.
Die Kombination gut erhalten, aber teilweise schwache bis nicht vorhandene Teilprägung ist immer ein Alarmzeichen!

Tja, und dann gibt es die Schmidt/Hausmann-Fälschungen. Die besten ihre Art. Auch hier gilt: es sind echte Goldmünzen. Der Materialwert ist keinen Cent geringer als bei den echten Goldmünzen des Kaiserreiches. Der numismatische Wert ist aber wesentlich geringer bzw. in der Regel nicht vorhanden - wobei es inzwischen Ausnahmen gibt, deren Wert aber niemals auch nur ansatzweise an das Original herankommt.

Wichtigstes Alarmzeichen auch hier: die Kombination aus guter bis sehr guter Erhaltung und Prägeschwächen. Bei den Hausmännern ist es oft der Perlkreis. Ein anderes - aber nicht hundertprozentiges - Alarmzeichen: Stempelrisse.

Die Kombination sehr gut erhalten und Stempelriss ist fast immer eine Schmidt/Hausmann-Fälschung!

Bei dieser 5-Pfennig-Münze ist zwischen dem Punkt und dem Wort "Pfennig" ein Stempelriss gut zu sehen.

https://www.ma-shops.de/hamiltonbowen/item.php?id=627

Am ehesten erkennt man Schmidt/Hausmann-Fälschungen jedoch an der Randschrift. Die lautet "Gott mit uns" und insbesondere das "T" schaut bei den Hausmännern anders aus. Im Vergleich mit den Originalen ist das gut zu erkennen.

Es gibt aber 2 Probleme damit: die Randschrift gibts nur bei den Zwanzigern. Die Zehner haben am Rand nur Arabesken. Die waren bei den Hausmännern oft schief (und damit teilweise unvollständig aufgeprägt), aber das wurde im Laufe der Zeit verbessert - daher gibt es auch Hausmann-Zehner mit perfekter Arabeskenprägung. Und die Fünfer haben gar keinen Randaufdruck. Dafür sind sie einfach zu dünn.

Fazit: an einem einfachen Foto kann definitiv niemand einen Hausmann sicher erkennen. Wer das behauptet lügt, oder überschätzt sich selbst. Erst wenn man das Stück vor sich liegen hat, ist eine Bestimmung relativ sicher möglich - am schwierigsten bleibt es bei den Fünfern.

Viel Text - ich hoffe es hilft ein bisschen.

Gruß
MBL

Ach ja, @ Burgfee: zu "Mein Haus, mein Auto, mein Boot und meine Kwacha von 2013" bitte noch zwei goldene Ludwig-Zwanziger hinzufügen. Einen echten und einen falschen. Danke!

Dateianhänge:
jpg IMG_20220903_0001_0001 (2).jpg (92 KB, 309 mal heruntergeladen)
jpg IMG_20220903_0001 (2).jpg (98 KB, 301 mal heruntergeladen)
03.09.2022 21:44 MBL ist offline E-Mail an MBL senden Beiträge von MBL suchen Nehmen Sie MBL in Ihre Freundesliste auf
Lordlindsey


Dabei seit: 14.07.2011
Beiträge: 27

RE: Sax Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Bild der Sachsenkrone ist ja sehr unscharf, aber irgendwas (Schrift, Randstab) sagt mir, dass Du das Stück vielleicht doch nochmal prüfen lassen solltest. Es gibt ja gute Muenzforen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lordlindsey: 04.09.2022 02:28.

04.09.2022 02:27 Lordlindsey ist offline E-Mail an Lordlindsey senden Beiträge von Lordlindsey suchen Nehmen Sie Lordlindsey in Ihre Freundesliste auf
Fischi§   Zeige Fischi§ auf Karte Fischi§ ist männlich


images/avatars/avatar-1333.gif

Dabei seit: 05.11.2005
Beiträge: 521
Wohnort: Mecklenburg/Thüring en
Meine eBay-Auktionen:


Noble House Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin moin,

habe nach der Medaillenfirma "Noble House" aus Hilpoltstein im Netz gesucht...Sie scheint ihren Betrieb eingestellt zu haben...Gibt es dazu nähere Infos?

Gruß Fischi

__________________
Suche Notgeldscheine von Heiligenstadt, Duderstadt, Dingelstädt, Worbis und Rostock, sowie Länderbanknoten von Meckl.-Schw., Meckl.-Strelitz und Thüringen winkend
11.09.2022 11:03 Fischi§ ist offline E-Mail an Fischi§ senden Beiträge von Fischi§ suchen Nehmen Sie Fischi§ in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1843.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.975
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

RE: Sax Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von QQQAA
Doch, kann man schon.

... und notfalls muss eben Fachliteratur herhalten...

Dateianhang:
jpg 9-11-2022_004.jpg (1,48 MB, 126 mal heruntergeladen)


__________________
Nhengo yesangano Internationaler Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
11.09.2022 23:39 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
Fletcher   Zeige Fletcher auf Karte Fletcher ist männlich
Wasserzeichenliebhaber


images/avatars/avatar-1086.gif

Dabei seit: 06.09.2009
Beiträge: 2.789
Wohnort: Bad Schwartau
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


RE: Sax Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

gutes Buch, kann ich empfehlen händeklatschend

Fletcher
12.09.2022 05:49 Fletcher ist offline E-Mail an Fletcher senden Beiträge von Fletcher suchen Nehmen Sie Fletcher in Ihre Freundesliste auf
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Simbabwe-Dollar-Billiardär


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 2.281
Wohnort: Braunschweig

RE: Sax Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, sehr aufshlussreiches Buch.
Aber gerade bei Altdeutschland muss man die Münze unbedingt schon vor sich haben.
Nur vom Foto ist eine vernünftige Beurteilung meistens kaum möglich.

__________________
Die Massen in Bewegung zu setzen, braucht's nur die Phrase eines Dummkopfs. Wie lange Zeit gebraucht der Kluge Mann, um nur einen einzigen zu seiner Meinung zu bekehren! (Wilhelm Raabe)
12.09.2022 19:39 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.611
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

RE: Sax Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hatte den Thread zwischenzeitlich aus den Augen verloren, vielen Dank für Eure Beiträge hier. Genau die Schmidt/Hausmann-Fälschungen meinte ich, mir war nur der Fachbegriff entfallen. Zum Glück sammle ich ja - bis auf einige Ausnahmen - weniger fälschungsgefährdete Papierbelege, auch wenn so ein Goldstück natürlich eine ganz andere Ausstrahlungskraft hat.
12.09.2022 19:48 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
Seiten (7): « erste ... « vorherige 3 4 5 6 [7] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » Neue Errungenschaft für Münzen und Medaillen

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH