www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Banknoten » Österreichische Banknoten » Österreichische Banknoten bis 1899 » KK 081/Ri 077 - Fälschung 5 Gulden 1847 (P-A75)? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen KK 081/Ri 077 - Fälschung 5 Gulden 1847 (P-A75)?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
str42   Zeige str42 auf Karte str42 ist männlich
Super Moderator


Dabei seit: 31.01.2005
Beiträge: 8.869
Meine eBay-Auktionen:


KK 081/Ri 077 - Fälschung 5 Gulden 1847 (P-A75)? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ich denke ich habe hier eine Fälschung.

Wasserzeichen ist keines Vorhanden, Druck sieht unsauber aus.

Stellt sich nur die Frage, ist es eine zeitgenössische Fälschung oder eine neuzeitliche?

Dateianhänge:
jpg P-AT-A0075-vs-str42_sm.jpg (367 KB, 414 mal heruntergeladen)
jpg P-AT-A0075-rs-str42_sm.jpg (248,21 KB, 403 mal heruntergeladen)


__________________
No good deed ever goes unpunished. (285th Ferengi Rule of Acquisition)
06.11.2011 11:47 str42 ist offline E-Mail an str42 senden Beiträge von str42 suchen Nehmen Sie str42 in Ihre Freundesliste auf
RuRi RuRi ist männlich
Thailand-Gedenkausgaben-Freak


images/avatars/avatar-694.jpg

Dabei seit: 12.08.2007
Beiträge: 1.193
Wohnort: Salzburg, Österreich
IBNS-Mitgliedsnummer: keine

RE: Fälschung P-A0075? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das ist eine aufgegriffene Fälschung aus der Zeit --> Vermerk in roter Schrift.

Gruß Rudolf

__________________
RuRi
06.11.2011 12:25 RuRi ist offline E-Mail an RuRi senden Beiträge von RuRi suchen Nehmen Sie RuRi in Ihre Freundesliste auf
str42   Zeige str42 auf Karte str42 ist männlich
Super Moderator


Dabei seit: 31.01.2005
Beiträge: 8.869
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von str42
RE: Fälschung P-A0075? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von RuRi
das ist eine aufgegriffene Fälschung aus der Zeit --> Vermerk in roter Schrift.


Ah, vielen Dank, ich hatte die "Notiz" auf der Rückseite anders gedeutet.

Ich bin mit der Schreibschrift leider nicht ganz so vertraut.

Heisst das "191. Explr. von M:2" ?

Ist M:2 dann der Fälscher?

__________________
No good deed ever goes unpunished. (285th Ferengi Rule of Acquisition)
06.11.2011 12:46 str42 ist offline E-Mail an str42 senden Beiträge von str42 suchen Nehmen Sie str42 in Ihre Freundesliste auf
RuRi RuRi ist männlich
Thailand-Gedenkausgaben-Freak


images/avatars/avatar-694.jpg

Dabei seit: 12.08.2007
Beiträge: 1.193
Wohnort: Salzburg, Österreich
IBNS-Mitgliedsnummer: keine

RE: Fälschung P-A0075? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von str42
Heisst das "191. Explr. von M:2" ?
Ist M:2 dann der Fälscher?


Es ist das 191. Exemplar des Fälschungstyps Nr.2. Ich habe in meinem Katalog auf Seite 359 Beispiele angeführt. Die Beschreibung von re. oben würde zu dem Schein passen xy Stück Nr.4 z.B. Scan der Seite anbei. Die Rückseite hätte ich auch abbilden sollen.

Dateianhang:
jpg Fälschungserkennung.jpg (240 KB, 325 mal heruntergeladen)


__________________
RuRi

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RuRi: 06.11.2011 16:15.

06.11.2011 16:14 RuRi ist offline E-Mail an RuRi senden Beiträge von RuRi suchen Nehmen Sie RuRi in Ihre Freundesliste auf
str42   Zeige str42 auf Karte str42 ist männlich
Super Moderator


Dabei seit: 31.01.2005
Beiträge: 8.869
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von str42
RE: Fälschung P-A0075? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke schön, das bringt doch gleich Licht ins Dunkel ;-)
Ist dann was für meine Fälschungs-Ecke ;-) Fehlt noch das Original zum Vergleich...

Gibt es für die Fälschungen auch einen ungefähren Marktwert?


...ich sollte doch nochmal einen Katalogzukauf für Österreich in Erwägung ziehen ;-)

__________________
No good deed ever goes unpunished. (285th Ferengi Rule of Acquisition)
06.11.2011 22:27 str42 ist offline E-Mail an str42 senden Beiträge von str42 suchen Nehmen Sie str42 in Ihre Freundesliste auf
RuRi RuRi ist männlich
Thailand-Gedenkausgaben-Freak


images/avatars/avatar-694.jpg

Dabei seit: 12.08.2007
Beiträge: 1.193
Wohnort: Salzburg, Österreich
IBNS-Mitgliedsnummer: keine

RE: Fälschung P-A0075? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von str42
Gibt es für die Fälschungen auch einen ungefähren Marktwert?

...ich sollte doch nochmal einen Katalogzukauf für Österreich in Erwägung ziehen ;-)


Markwert für Fälschungen gibt es eigentlich nicht. Für diese alte Guldenfälschung wird man meiner Meinung sicher so zwischen € 150,- bis 200,- hinlegen müssen.

Österreich Spezialkatalog lächelnd Würde sich anbieten. Weil nur dort auf solche Sachen hingewiesen wird teuflisch lachend

Gruß Rudolf

__________________
RuRi

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RuRi: 07.11.2011 10:48.

07.11.2011 10:44 RuRi ist offline E-Mail an RuRi senden Beiträge von RuRi suchen Nehmen Sie RuRi in Ihre Freundesliste auf
dudikoff


images/avatars/avatar-1189.jpg

Dabei seit: 19.06.2010
Beiträge: 13
Wohnort: Slowenien
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, auf ebay ist zum verkauf angeboten diese bankonten, oder besser gesagt diese stuck papir. Ich weiß nicht was das ist, aber mit mit Sicherheit weis ich , das ist nicht ein orginal. lächelnd . Die noten haben keine kontrol nummer .

Auktion ist von Verkäufer ist zum zweitens mal wieder gestellt. Die note 10 gulden 1841 hat auf erste auction auf ebay nur auf 126 evro beendet. Auch die Beschreibung von Verkäufer ist verdächtig , Ich habe ein Gefühl das etwas nicht stimmt.

Beschreibung : Der Exemplare wurde genauso wie die anderen guldenscheine in einem gulden Mappe gefunden.Das gesammte gulden Mappe und dieser guldenschein wurden nicht auf echtheit geprüft.(Achtung ungeprüft).Der Exemplar wird von uns so im verkauf gestellt wie Es vor gefunden wurde.

Besten gruse an alle sammler , Damir

http://www.ebay.de/itm/Austria-10guldens...=true&rt=nc

http://www.ebay.de/itm/Austria-10guldens...=true&rt=nc

Dateianhänge:
jpg 10 gulden 1841 .....jpg (174 KB, 169 mal heruntergeladen)
jpg 10 gulden 1847 ......jpg (111,18 KB, 168 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von dudikoff: 29.02.2016 20:30.

28.02.2016 22:55 dudikoff ist offline E-Mail an dudikoff senden Beiträge von dudikoff suchen Nehmen Sie dudikoff in Ihre Freundesliste auf
kapazunda57   Zeige kapazunda57 auf Karte kapazunda57 ist männlich


images/avatars/avatar-1586.jpg

Dabei seit: 16.08.2008
Beiträge: 30
Wohnort: Wien
Meine eBay-Auktionen:


RE: Fälschung P-A0075? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Grüß Euch !

2012 hab ich bei Darabanth die gefälschsten 5 Gulden günstig erstanden. Aber wie Herr Richter meint, unter 150 € ist es ein Schnäppchen.
Serie Lo - No 11771 ist bei diesem Fälschungstyp durchlaufend gleich, soweit ich´s weiß.

Walter

Dateianhang:
jpg Unbenannt.jpg (162 KB, 172 mal heruntergeladen)
28.02.2016 23:24 kapazunda57 ist offline E-Mail an kapazunda57 senden Beiträge von kapazunda57 suchen Nehmen Sie kapazunda57 in Ihre Freundesliste auf
gukroschi   Zeige gukroschi auf Karte gukroschi ist männlich


Dabei seit: 08.09.2006
Beiträge: 47
Wohnort: Wien
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Sammlerkollegen,

Diese beiden Angebote bei ebay.at sind wohl schon vielen Kollegen aufgefallen. Man muss nicht viel Experte sein, um zu erkennen, dass es sich dabei weder um Originale, auch nicht um Fälschungen, sondern um simple neuzeitliche Kopien handelt. Allerdings hat der dubiose Anbieter sich die Mühe gemacht, bei seinen Kopien die Seriennummern so zu retuschieren und verschwinden zu lassen, dass die Herkunft evtl. nicht mehr nachvollziehbar wäre. Ist natürlich Schwachsinn, denn jeder halbwegs interessierte Sammler würde das sofort erkennen.

Die Kopien stammen von dieser ungarischen Seite:

http://papirpenz.hu/kezdet/8

Vergleicht man die dort abgebildeten Noten mit den Angeboten von koca.at, so erkennt man sofort die Übereinstimmungen. Der auf der ungarischen Seite gezeigte 10 Gulden 1841 scheint auf der RS Einlösungsvermerke zu haben, den Stempel "werthlos" und eine Kontrollnummer kann man gut durchscheinen sehen. Auch auf koca´s Kopie bei ebay erkennt man das noch, allerdings ist seltsamerweise die RS blank.
Ähnlich verhält sich noch beim 10 Gulden 1847, auch dort wurde neben der Kennnummer auch der 2te Buchstabe der Serie entfernt. Trotzdem wird auch ein Blinder erkennen können, woher die Kopie stammen dürfte.

Selbstverständlich ist die Artikelbeschreibung sehr dubios, der gute Mann schließt ja jeglichen Umtausch oder eine Rücknahme kategorisch aus. Auch bei der Beschreibung einer Echtheit wird herumgeeiert. Eine süße Geschichte, die da aufgetischt wird von wegen Gulden Mappe.

Schade ist, dass unerfahrene Sammlerkollegen auf solche Machenschaften immerwieder hereinfallen und in ihrer ersten Euphorie gleich mal bieten, ohne genauer hinzusehen. Ich rate auf alle Fälle "Hände weg von dem Kollegen", da kursieren hier in Wien noch viele andere seltsame Geschichten rund um diesen Anbieter.

gukroschi
01.03.2016 10:39 gukroschi ist offline E-Mail an gukroschi senden Beiträge von gukroschi suchen Nehmen Sie gukroschi in Ihre Freundesliste auf
aospades54   Zeige aospades54 auf Karte aospades54 ist männlich
Washington-Bart-Dazumaler


images/avatars/avatar-1759.jpg

Dabei seit: 15.09.2014
Beiträge: 1.923
Wohnort: Krems an der Donau

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Selbiger VK hat auf Willhaben oft irgendwelche zerfetzten Scheine als Raritäten angepriesen oder schlecht kopierte Guldennoten angeboten, die er bei einer "Räumung" gefunden hätte!

__________________
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

-Albert Einstein-

Punk ... and dont forget the joker ... Österreich-Hüpfer

S.F.R.J
01.03.2016 10:46 aospades54 ist offline E-Mail an aospades54 senden Beiträge von aospades54 suchen Nehmen Sie aospades54 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Banknoten » Österreichische Banknoten » Österreichische Banknoten bis 1899 » KK 081/Ri 077 - Fälschung 5 Gulden 1847 (P-A75)?

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH