www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Der Welt-Geldbetrug » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (11): « erste ... « vorherige 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der Welt-Geldbetrug
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
s.oli   Zeige s.oli auf Karte s.oli ist männlich


images/avatars/avatar-1045.jpg

Dabei seit: 02.04.2008
Beiträge: 992
Wohnort: Deutschland
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von nick1k
Hm, dann ist das eigentlich eine deutsche Bank?


...ursprünglich eine preusische.

Zitat:
...als haben die Banker bei der Hypo Real Estate eigentlich gar nichts dafür gekonnt


Im Rahmen des "Wachstumszwangs" hat die HRE(Hr.Funke) die Depfa gekauft. -> Sharholder Value Regelhinweiser oder eben Gier der Aktionäre Augenbinde , denn die schmeissen Hr. Funke doch raus, wenn der nicht für stetigen Anstieg der Aktienkurse sorgt. Hat sich ja nun erledigt.

Zitat:
Kennt jemand die Namen der dortigen Verursacher der Krise?
Wer war dafür eigentlich verantwortlich und was ist aus denen geworden?

??? kenne keinen, aber haben die die Krise verursacht?

Zitat:
Also Projekte des "Staates" Bundesrepublik Deutschland oder wie?


..und anderer Staaten wohl auch, die sind "international",Global Player...

Zitat:
Gibt es einen realen Gegenwert wie bundeseigene Länder, Straßen, Häuser etc., die dafür versetzt werden?


Ja, genau so etwas.

Zitat:
Wer ist eigentlich der Geldgeber und damit der Besitzer der Pfandbriefe bzw. des Eigentums der Bundesrepublik?


Anleger, die überschüssiges Geld haben. Fonds, Großbanken, Du, Ich, Heuschrecken,... teuflisch lachend
Sagt Dir "PPP" etwas. Ist nun etwas leise darum geworden.

Zitat:
Zitat:
Aber warum fragst Du Nick?

Och, ich frag´ halt mal so... augenrollend


ach soo... augenzwinkernd

Zitat:
Vielleicht erhellen meine Fragen den einen oder anderen Zusammenhang...


tja... Geld, Geld, nochmehr Geld. Viele der Reichen sind oftmals derart "verarmt" und wissen es garnicht.
Übrigens fühle ich mich von diesem Renditedruck solcher Kleingeistern genötigt.

Grüße
Oli

__________________
"Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen." Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuß. Innen- u. Staatsminister
21.09.2009 17:05 s.oli ist offline E-Mail an s.oli senden Homepage von s.oli Beiträge von s.oli suchen Nehmen Sie s.oli in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.319
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von s.oli
...ursprünglich eine preusische.

Ich hatte durch die Medien den Eindruck gewonnen, es wäre ein Zukauf einer rein irischen Bank gewesen, dessen Management durch mangelnde Aufsicht und deren risikoreichen Umschichtungen die Mutter HRE in die Klemme gebracht hatte. Das es sich dabei um eine ursprünglich "deutsche" Institution im eigentlichen Sinne handelte, war mir so nicht bewußt.

Die Pfandbriefanstalt soll angeblich früher eine bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts gewesen sein. Das war also eine rein staatliche Institution, mit der sich die Bundesrepublik Geld auf dem freien Markt besorgt hat, um seine Schulden und Projekte zu finanzieren. Als Gegenleistung gab es Pfandbriefe für die der deutsche Steuerzahler letztlich gerade steht? Angeblich war die Depfa der größte Gläubiger des deutschen Staates?

Früher soll es so gewesen sein, das diese langfristigen Anleihen innerhalb einer zeitlichen Deckung gelegen haben, so das es keine Probleme mit der Rückzahlung der Forderungen durch die Pfandbriefe und anderes geben konnte. Das hätte sich mit der Umwandlung der Bank in eine Aktiengesellschaft zum Jahreswechsel 1989/90 unter der Kohl-Regierung und vor allem mit dem Umzug der Depfa Bank nach Irland im Jahr 2001 grundlegend geändert, da dort laxere Vorschriften herrschen:
Das System ist - so wurde mir gesagt - solange gut gegangen, solange durch immer neue kurzfristige Anleihen Geld zur Verfügung stand. Als die Immobilienkrise in Amerika losgetreten wurde, versiegte der Brunnen zum frischem Geld, weil die Banken das Vetrauen verloren haben und sich gegenseitig nichts mehr liehen, da sie davon ausgehen mußten, das die Nachbarbank, der sie das Geld geliehen hatte, evtl. Pleite gehen könnte und sie das geliehene Geld nie mehr wieder sehen würde. Damit hatte die Depfa ein massives Problem liquide zu bleiben. Da sie Teil der HRE ist, mußte die dafür gerade stehen, was sie wiederum in Schwierigkeiten gebracht hat.

Was wäre denn wirklich passiert, wenn die Depfa komplett Pleite gegangen wäre? Wäre das Vertrauen in die Pfandbriefe der Bundesrepublik Deutschland verloren gegangen und damit in die Republik selber? Hätte die Bundesrepublik selber Insolvenz anmelden müssen?

Wäre die Depfa weniger risikoreiche Deckungslücken eingegangen, wäre gar nicht so viel passiert..., oder liege ich da falsch? Die spanischen Banken beispielsweise sind nicht in einer solchen prekären Lage, da sie besser kontrolliert wurden und andere Auflagen hatten.

Deshalb meine Frage oben: Wer von den dortigen Managern ist das Risiko eingegangen? Das waren doch nicht nur Iren? Da waren doch auch deutsche Manager dabei, oder etwa nicht? Was machen die denn?
Spielen die Jungs jetzt zusammen mit Herrn Funke Skat?

Zitat:
Anleger, die überschüssiges Geld haben. Fonds, Großbanken, Du, Ich, Heuschrecken,... teuflisch lachend
Sagt Dir "PPP" etwas. Ist nun etwas leise darum geworden.

Ich sicher nicht, hab´ nix.

PPP sagt mir nichts?

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
21.09.2009 18:32 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
BlauerHunderter   Zeige BlauerHunderter auf Karte BlauerHunderter ist männlich


images/avatars/avatar-389.jpg

Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 990
Wohnort: Oldenburg
IBNS-Mitgliedsnummer: 10465

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das Problem der Depfa waren vermutlich nicht die Pfandbriefe sondern die Derivate. Dort war man laut Bilanz im 3stelligen Milliardenbereich engagiert (angeblich sogar noch höher). Wäre die Depfa oder die HRE pleite gegangen, wäre dieser Markt durch den Ausfall einer Partei in einer solchen Höhe sicher stark gefährdet gewesen. Da sich dort auch "ordentliiche" Banken absichern, wäre dann deren - im Prinzip solide - Absicherung gekippt. Da viele Banken Risiken die sie nicht selber tragen wollen hier absichern, wäre es wohl zu einem Dominoeffekt gekommen. Manche Bank wäre so vermutlich unverschuldet in eine Schieflage geraten.

Die Verantwortlichen der Depfa sind - mit Foto - in den zu veröffentlichenden Geschäftsberichten zu finden. Die kann man immer noch auf deren Homepage runterladen.

Viele Grüße
BlauerHunderter
21.09.2009 20:27 BlauerHunderter ist offline E-Mail an BlauerHunderter senden Beiträge von BlauerHunderter suchen Nehmen Sie BlauerHunderter in Ihre Freundesliste auf
str42   Zeige str42 auf Karte str42 ist männlich
Super Moderator


Dabei seit: 31.01.2005
Beiträge: 8.870
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von nick1k
PPP sagt mir nichts?


Public Private Partnership siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Public_Private_Partnership

Oder kurz: Wahrnehmung von öffentlich Aufgaben mit der Hilfe von privaten Unternehmen. (z.B. Autobahn-Maut)

Läuft oft nach dem Motto: Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren. (Da hört man jedenfalls öfter von als von erfolgreichen Projekten...)

__________________
No good deed ever goes unpunished. (285th Ferengi Rule of Acquisition)
21.09.2009 20:57 str42 ist offline E-Mail an str42 senden Beiträge von str42 suchen Nehmen Sie str42 in Ihre Freundesliste auf
s.oli   Zeige s.oli auf Karte s.oli ist männlich


images/avatars/avatar-1045.jpg

Dabei seit: 02.04.2008
Beiträge: 992
Wohnort: Deutschland
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von str42
Oder kurz: Wahrnehmung von öffentlich Aufgaben mit der Hilfe von privaten Unternehmen. (z.B. Autobahn-Maut)


... da gab es wegen Steuervorteilen in den USA einige amerikanische Unternehmen o. Fonds, die an Projekten, insbesondere Infrastruktur wie Abwassernetze, interessiert waren. Soweit ich weiss sind auch einige Netze und Anlagen an die Amerikaner verkauft worden. Diese wurden wiederum von den Komunen in langfristigen Verträgen zurückgeleast oder verpachten und zurückmieten und hin und her...(Cross-Border-Leasing).
Da würde ich doch gern mal wissen wollen, was daraus geworden ist. Am Ende waren diese Verträge mit verbrieft in irgendwelchen Zertifikaten, soszusagen als hübsches Schleifchen auf einem Päckchen voller Müll. Wer weiß!??
verwirrt
Oli


Ergänzung zum
...hätte nur mal bei wiki reinschauen brauchen.

"Im Jahre 2005 hat die amerikanische Finanzverwaltung Stellungnahmen veröffentlicht, wonach CBL als missbräuchliche Steuerumgehung anzusehen ist und die Steuervorteile auch für die in der Vergangenheit abgeschlossenen CBL-Geschäfte nicht gezahlt werden können. Zurzeit beginnt die Diskussion, was dies für die europäischen Kommunen in der Praxis bedeutet, sofern nicht bereits - wie in vielen CBL-Verträgen - das Risiko einer etwaigen Veränderung der US-amerikanischen Steuergesetzgebung, inklusive einer vollständigen Verpflichtung, für diesen Fall dem amerikanischen Partner den vollen entgangenen Gewinn zu ersetzen, von vornherein zu Lasten der Kommunen in den Vertrag aufgenommen wurde."

hier komplette Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Cross-Border-Leasing

__________________
"Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen." Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuß. Innen- u. Staatsminister

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von s.oli: 22.09.2009 13:44.

22.09.2009 13:30 s.oli ist offline E-Mail an s.oli senden Homepage von s.oli Beiträge von s.oli suchen Nehmen Sie s.oli in Ihre Freundesliste auf
Adimh Liven   Zeige Adimh Liven auf Karte Adimh Liven ist männlich
Thailand-Gedenkausgaben-Freak


images/avatars/avatar-871.jpg

Dabei seit: 19.07.2008
Beiträge: 1.180
Wohnort: Br nd rsg te

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zu CBL: das zeitigt teilweise "tolle" Auswüchse verwirrt

Ein Beispiel aus meinem Fachgebiet (ÖPNV): Anfang der 90er Jahre verhökerte die Stadt Leipzig ihren gesamten damaligen Straßenbahnwagenpark, zumindest die Wagen, für die man damals noch eine bestimmte Mindestrestnutzungsdauer erwartete, im Rahmen eines CBL-Konstrukts. - Zwischenzeitlich haben sich aber die Erwartungen an die Fahrzeuge geändert - so hat der Betrieb vor inzwischen bald zwei Jahren die Bauart Tatra T6A2 / B6A2, die nach damaligen Planungen noch bis mindestens 2015 hätten fahren sollen, endgültig aus dem Betrieb genommen, da diese Bauart immer nur eine Splitterbauart mit nur relativ wenigen Fahrzeugen geblieben war (Stichword Splitterbauart: wenn ein Betrieb, sagen wir, 1000 Fahrzeuge hat, 970 davon gehören zur Bauart X und nur 30 zur Bauart Y, dann spricht man von einer Splitterbauart oder Splittergattung. Nachteil: man braucht Unterhaltungsanlagen und Werkzeuge für zwei Fahrzeugbauarten, Ersatzteile sind teurer, die Leute müssen für beide Fahrzeugtypen ausgebildet sein - solche Splittergattungen verursachen also unsinnig hohe Kosten im laufenden Betrieb und werden deshalb von den Verkehrsbetrieben sehr gern vermieden). Der Vertrag bestimmte nun aber, daß Fahrzeuge, die im Vertrag drin waren, bis zum Ablauf weder verkauft noch verschrottet werden dürfen (Ausnahme: bei einem Verkehrsunfall irreparabel beschädigt oder z.B. durch technischen Defekt abgebrannt oder sonstwie auf nicht vorherseh- oder planbare Weise vernichtet). Folge: die LVB haben nun noch immer nutzlos ihre gesamte T6A2-Flotte rumstehen und werden die Wagen nicht los - die Diner fressen nur sinnlos Platz und werden durch die Steherei auch nicht besser. Der gesunde Menschenverstand würde zwar sagen, weg mit den Kisten, entweder nach Osteuropa (bringt nicht viel, aber vielleicht wenigstens etwas, interessierte ausländische Betriebe gibt es) oder verschrotten (kostet einmalig, aber dann sind sie auch weg) - aber nööö, ist nicht machbar, weil der CBL-Vertrag von anno Donnerkeil ja was anderes festlegt und unbedingt erfüllt werden muß. Fahrzeuge fahren lassen geht auch nicht, bei diesen Fahrzeugen ist samt und sonders die Hauptuntersuchung fällig, und die kostet klotzig. Außerdem sind Hochflurbahnen nicht mehr zeitgemäß, also von den Fahrgästen nicht mehr gewünscht, und Ersatzteile gibts auch kaum, weil von diesem Typ insgesamt nur wenige Fahrzeuge gebaut wurden.

Tja, die "tollen" Auswüchse von CBL... augenrollend Da darf man gespannt sein, ob die deutlicher gewordene Rechtssprechung in den USA was bringt.
02.10.2009 02:44 Adimh Liven ist offline E-Mail an Adimh Liven senden Beiträge von Adimh Liven suchen Nehmen Sie Adimh Liven in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.319
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich kann´s mir einfach nicht verkneifen...

Sehr interessant und aufschlußreich!

Zuerst den

Sonderzahlung für Nordbank-Chef in Millionenhöhe vom 10.07.2009!

Dann der von heute...

HSH-Aufsichtsrat wusste von Katastrophendeal

...und schließlich jener:

HSH-Aufsichtsratschef spricht Nonnenmacher Vertrauen aus

Passend dazu von anderer Stelle:

Razzia bei BayernLB wegen Untreue-Verdacht gegen Ex-Chef

Ich hoffe, einige erinnern sich noch wie das im Frühjahr 2008 mit Herrn Schmidt gelaufen war... zur Erinnerung:

BayernLB: Schmidt geht - Huber in der Bredouille

Der Rest ist Geschichte... der heutige bayerische Finanzminister heißt nicht mehr Huber, auch nicht Faltlhauser, sondern Fahrenschon.

Bin gespannt, was noch so alles an Licht kommt, was mit unseren Steuergeldern passiert ist. Es mag sich jeder selbst ein Urteil bilden.

Grüße
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
14.10.2009 21:21 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
captainpeter   Zeige captainpeter auf Karte captainpeter ist männlich
Besitzer aller Balboas

Dabei seit: 12.05.2004
Beiträge: 6.987

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Bin gespannt, was noch so alles an Licht kommt, was mit unseren Steuergeldern passiert ist. Es mag sich jeder selbst ein Urteil bilden.


hab ich mir schon vor 30 Jahren, und drum zahl ich seither auch keine mehr. freudig

italy
14.10.2009 21:41 captainpeter ist offline Beiträge von captainpeter suchen Nehmen Sie captainpeter in Ihre Freundesliste auf
jause   Zeige jause auf Karte jause ist männlich
Themselieselporträt-Sammler


images/avatars/avatar-1612.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 6.183
Wohnort: Lower Bavaria
IBNS-Mitgliedsnummer: 9844

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Bin gespannt, was noch so alles an Licht kommt, was mit unseren Steuergeldern passiert ist. Es mag sich jeder selbst ein Urteil bilden.


das interessiert doch keinen.......

wenn das jemanden interessieren würde dann wären die Wahlen ganz anders ausgefallen!

__________________
The bitternes of low quality remains long after the sweetnes of low price is forgotten.
- Benjamin Franklin

Fortes Fortuna adiuvat



14.10.2009 21:43 jause ist offline E-Mail an jause senden Beiträge von jause suchen Nehmen Sie jause in Ihre Freundesliste auf
captainpeter   Zeige captainpeter auf Karte captainpeter ist männlich
Besitzer aller Balboas

Dabei seit: 12.05.2004
Beiträge: 6.987

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
wenn das jemanden interessieren würde dann wären die Wahlen ganz anders ausgefallen!


wie hätte es denn anders ausfallen sollen? Sind ja keine Unterschiede zwischen den Parteien. Im Prinzip besteht längst ein Einparteiensystem. Im Abzocken zumindest sind sie sich alle 100% einig.

Das haben die Wähler mittlerweile auch längst geschnallt. Reine Zeitverschwendung, zu einer Wahl überhaupt noch hinzugehen.

italy
14.10.2009 21:47 captainpeter ist offline Beiträge von captainpeter suchen Nehmen Sie captainpeter in Ihre Freundesliste auf
Lord Vader   Zeige Lord Vader auf Karte Lord Vader ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-1519.gif

Dabei seit: 29.05.2005
Beiträge: 11.628
Wohnort: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
wie hätte es denn anders ausfallen sollen? Sind ja keine Unterschiede zwischen den Parteien. Im Prinzip besteht längst ein Einparteiensystem. Im Abzocken zumindest sind sie sich alle 100% einig


Mein Oma war vor 30 Jahren Stadtrat bei der SPÖ und sie sagte damals schon:

"Politik ist wie ein Schweinestall; die, die sich zum Futtertrog vorgekämpft habe, die fressen ohne Rücksicht auf die anderen"

Ist überall das gleiche. Wenn schon der Staatsanwalt zugibt, er hätte Anzeigen gegen Regierungsvertreter rein zufällig in der Schreibtischlade vergessen, die Gegenanzeige aber bearbeitet, dann sagt das eigentlich alles. unglücklich

__________________
Gruß
Roland
15.10.2009 10:18 Lord Vader ist offline E-Mail an Lord Vader senden Beiträge von Lord Vader suchen Nehmen Sie Lord Vader in Ihre Freundesliste auf
MBL   Zeige MBL auf Karte MBL ist männlich
SCWPM-Fehler-Melder


Dabei seit: 14.01.2004
Beiträge: 1.491
Wohnort: Groß-Giesing - Welthauptstadt des Fußballs
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von nick1k
Ich kann´s mir einfach nicht verkneifen...


Ich auch nicht:

Haach, es ist ja alles sooooo schlimm! Derart schlimm sogar, dass wir alle hier uns gerade noch das Arme-Leute-Hobby Banknoten Sammeln leisten können..... augenzwinkernd

Keep cool!

Gruß
Michi
15.10.2009 14:09 MBL ist offline E-Mail an MBL senden Beiträge von MBL suchen Nehmen Sie MBL in Ihre Freundesliste auf
Adimh Liven   Zeige Adimh Liven auf Karte Adimh Liven ist männlich
Thailand-Gedenkausgaben-Freak


images/avatars/avatar-871.jpg

Dabei seit: 19.07.2008
Beiträge: 1.180
Wohnort: Br nd rsg te

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von captainpeter
Sind ja keine Unterschiede zwischen den Parteien. Im Prinzip besteht längst ein Einparteiensystem. Im Abzocken zumindest sind sie sich alle 100% einig.


Zumindest, was dieses sogenannte "bürgerliche Lager" angeht, sehe ich das auch so. SPD ist nur noch eine leicht rötlich angestrichene CDU, FDP sowieso Kapitalismus, CDU traditionell auch - und die Grünen sagen zu allem ja und amen, Hauptsache, sie kommen irgendwie in die Regierung mit rein, siehe jetzt Saarland. - Aber zum Glück gibts auch noch ein paar andere Parteien teuflisch lachend Mich wundert, daß der Companero Capitano das anscheinend anders sieht gross grinsend

Zitat:
Das haben die Wähler mittlerweile auch längst geschnallt.


Schön wärs - aber wenn ich mir die Leute in meiner Umgebung (ich meine nicht hier im Forum, sondern "in echt") so ansehe, viele von denen schnallen gar nichts mehr augenrollend Die lesen jeden Tag treu-doof-brav ihre BILD, wo vor der Wahl feste "Guido, Guido!" gepusht wird, und kreuzen dann wieder treu-doof-brav CDU oder FDP an, ganz wie ferngsteuert-gewünscht augenrollend

Zitat:
Reine Zeitverschwendung, zu einer Wahl überhaupt noch hinzugehen.


Stimmt - deswegen mach ich ja auch schon seit ich glaube 1998 oder so nur noch Briefwahl gross grinsend teuflisch lachend

Zitat:
(Steuergelder) hab ich mir schon vor 30 Jahren, und drum zahl ich seither auch keine mehr.


Ui - wie klappt denn das, den Trick mußte mir verraten geschockt Gut, Kippen sind ja kein Thema, Auto haste wohl keines, aber Mehrwertsteuer gibts doch auch auf Sizilien... kopfkratzend Wie umgeht man die Mehrwertsteuer? Wenn ich das wüßte, ich würds sofort tun - denn das ist 1. der Posten, der mich am meisten ärgert, und 2. auch derjenige, der von meiner Steuerkohle den allergrößten Anteil ausmachen dürfte. - Und bei der Steuererklärung kann man hierzulande leider auch nicht (mehr) allzu kreativ werden - die forschen doch tatsächlich neuerdings verschärft nach böse Stasi Reloaded ist hierzulande angesagt, zwar keine politische Stasi wie damals bei uns in der DDR, wohl aber eine wirtschaftliche, und da spielt das ansonstige Totschlagargument "Datenschutz" plötzlich auch keine Rolle mehr - es sei denn, man gehört zur "Schlipsfuzzi-Elite" á la Zumwinkel. - Ich muß wohl irgendwie mal Urlaub machen und bei dir einen Kurs belegen augenzwinkernd cool

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Adimh Liven: 16.10.2009 04:56.

16.10.2009 04:54 Adimh Liven ist offline E-Mail an Adimh Liven senden Beiträge von Adimh Liven suchen Nehmen Sie Adimh Liven in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.319
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Thema noch ein paar laufende Bilder der Tagesschau...

Griechenlands Probleme sind auch Europas Probleme

Bin gespannt, wann sich Italien und Spanien in die gleiche Ecke stellen (müssen). Ach ja... und auch Österreich? heulend

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
09.12.2009 15:25 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
s.oli   Zeige s.oli auf Karte s.oli ist männlich


images/avatars/avatar-1045.jpg

Dabei seit: 02.04.2008
Beiträge: 992
Wohnort: Deutschland
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...ja, das ist doch immer das gleiche Spiel. Nun bekommen die Griechen eine Strafe. Damit wird die Situation in keiner Weise besser. Man wird versuchen das Land in den Zwang zu bekommen und Vorschriften zu machen. Wirtschaftspolitisch Einfluß zu nehmen zum Nachteil der Bevölkerung. Der IWF & Co. lässt grüßen. Alles alte Hüte...

Oli

__________________
"Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen." Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuß. Innen- u. Staatsminister
09.12.2009 16:07 s.oli ist offline E-Mail an s.oli senden Homepage von s.oli Beiträge von s.oli suchen Nehmen Sie s.oli in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.319
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von s.oli
...ja, das ist doch immer das gleiche Spiel.

Stimmt schon. Irgendeiner zahlt immer die Zeche. Bisher ja meistens der kleine Mann... augenzwinkernd
Der wird dann böse, wie man in Griechenland auch beobachten kann. Oder sollte ich die Unruhen anders interpretieren? cool
Macht ja nichts, wenn gut ausgebildete, junge Leute keine Arbeit bekommen. Von den alten Säcken rede ich noch gar nicht...
Denen wird eben die Renten und andere sozialen Ausgaben gekürzt. Gibt´s halt eben weniger soziale Aufgaben durch den Staat. Rücken wir eben noch mehr die Eigenverantwortung des Bürgers in den Vordergrund...

Alternativ...? Es wäre ja auch nicht die erste Inflation, die in dieser Welt vorgekommen ist. Und sicher nicht die letzte. Warum nicht auch eine Entwertung des Euros? Wenn Griechenland mit seinem Haushalt gegen die Wand fährt, betrifft das auch den Rest derjenigen, die den Euro als Zahlungsmittel in der Hand haben. Erste leichte Auswirkungen hat es ja schon... oder warum fällt der Euro gegenüber dem Dollar gar urplötzlich? gross grinsend

Zitat:
...ist auch die Gesamtverschuldung Griechenlands sehr hoch - das Land rechnet nach eigenen Angaben damit, dass die Staatsverschuldung im kommenden Jahr bei 121 Prozent des Bruttoinlandsprodukts liegen wird.

Nicht schlecht, Frau Specht. Schlappe 20 % über BIP! Und dabei traut selbst die EZB den Angaben aus Griechenland nicht wirklich. Wie´s wirklich steht, weiß man in Griechenland wahrscheinlich selbst nicht.
Übrigens kam gerade in den Nachrichten, das der "Ausblick" der spanischen Staatsanleihen ebenfalls auf negativ gestuft wurde (was immer das heißen mag)

S&P senkt Ausblick für Spanien-Rating auf "negativ"

Ich glaube, wenn die Mehrheit wüßte, was wie gespielt wird, würde so manchem der Ar... auf Grundeis gehen. Und sich anders verhalten freudig .

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
09.12.2009 22:23 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
s.oli   Zeige s.oli auf Karte s.oli ist männlich


images/avatars/avatar-1045.jpg

Dabei seit: 02.04.2008
Beiträge: 992
Wohnort: Deutschland
Meine eBay-Auktionen:


Kriesengewinner Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nachkriesezeiten, eigentlich Während.....

Wenn ich das gestern richtig gehört habe, dann hat die FED 2009 satte 45 000 000 000 (Mrd) Gewinn gemacht. Das ist doch schon bissl was. Jetzt kann Obahma mal höflich anfragen oder auch bissl druck machen und sich was vom Kuchen holen.

Oli

__________________
"Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen." Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuß. Innen- u. Staatsminister
13.01.2010 16:40 s.oli ist offline E-Mail an s.oli senden Homepage von s.oli Beiträge von s.oli suchen Nehmen Sie s.oli in Ihre Freundesliste auf
dado   Zeige dado auf Karte dado ist männlich
Zigarette-mit-Ro248-Anzünder


images/avatars/avatar-1681.jpg

Dabei seit: 07.11.2006
Beiträge: 7.758
Wohnort: im Süden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

zu dem Thema hat mich neulich eine Email erreicht. Der Film ist ein wahres MUSS für Verschwörungstheoretiker und solche die es werden wollen.

Auch kommt die Religion (Christentum) nicht besonders gut weg und WTC wird auch nochmal verrissen und die FED bekommt Ihr Fett auch ab!

Ist leider nur auf englisch.

Schau es euch mal an wenn Ihr einwenig Zeit übrig habt , ist nicht schlecht gemacht!

Hier der Link :

http://www.youtube.com/watch?v=0kHhc67GopM&fmt=18

Gruss dado

Nachtrag: sollte dazu sagen dass der 1. Teil der Religion gwidmet ist
2. Teil WTC (verschwörung)
3. Teil Geldwesen ( FED)

__________________
Geld kommt , Geld geht !

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von dado: 13.01.2010 17:24.

13.01.2010 16:59 dado ist online Beiträge von dado suchen Nehmen Sie dado in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die EZB hat Szenarien durchdacht, wie man einen freiwilligen oder zwangsweisen Ausstieg aus dem Euro und/oder EU durchführen kann.

Zitat:
Die EZB denkt über einen Euro-Austritt nach

Die Europäische Zentralbank hat ein Papier mit dem Titel veröffentlicht "RÜCKZUG UND AUSSCHLUSS AUS DER EU UND EMU". Offensichtlich macht man sich ernsthaft darüber Gedanken, was bisher völlig tabu war, den freiwilligen Ausstieg oder sogar Zwangsausschluss eines Mitglied aus der EU und der Währungsunion. Das kann kein Zufall sein, wo doch die ClubMed Länder und speziell Griechenland völlig bankrott sind und unter dem Euro fast zerbrechen.

Quelle: Alles Schall und Rauch via fefe
13.01.2010 17:58
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1843.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.772
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Club Med Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das interessanteste an diesem Werk ist der Verfasser:
Phoebus L. Athanassiou, ein Grieche, der als Rechtsberater für die ECB tätig ist.

__________________
Nhengo yesangano Internationaler Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
14.01.2010 14:59 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
s.oli   Zeige s.oli auf Karte s.oli ist männlich


images/avatars/avatar-1045.jpg

Dabei seit: 02.04.2008
Beiträge: 992
Wohnort: Deutschland
Meine eBay-Auktionen:


Geld für alle Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
hat von Euch jemand den Bericht am Mi. "Geld für alle! - Gibt es eine bessere Welt?" gesehen?
hier der Link: http://programm.daserste.de/pages/progra...bj9AN0seQ%3d%3d

Nun, ich empfand die Dokumentation etwas zu allgemein gefasst, teils sehr umschweifig, abdriftend und es wurden mehr die Nebenschauplätze beleuchtet als doch deutlicher die Schwerpunkte herauszustellen. Irgendwie wurde ständig gezielt aber nicht so genau getroffen.

Wer darauf noch neugierig ist...
Wiederholungen:
EinsExtra, 23. Januar 2010, 18:02 Uhr
EinsExtra, 23./24. Januar 2010, 03:10 Uhr
EinsExtra, 15. Februar 2010, 22:00 Uhr

schönes WE
Gruß Oli

__________________
"Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen." Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuß. Innen- u. Staatsminister
22.01.2010 16:07 s.oli ist offline E-Mail an s.oli senden Homepage von s.oli Beiträge von s.oli suchen Nehmen Sie s.oli in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.319
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier noch ein Beitrag zum Thema Griechenland und deren Finanzprobleme. Es sind fünf kurze, aber interessante Minuten.

Griechenland - eine Schmiergeldrepublik?

Noch ein paar Anmerkungen dazu:
- für alle, die meinen, was geht mich Griechenland an.... wir sind indirekt auch alle betroffen! 300 Mrd Miese sind mehr als das dortige Bruttosozialprodukt! Das kann nicht spurlos an den anderen Euro-Ländern vorübergehen...

Bin auch gespannt, ob sich Deutschland z. B. Anregungen bezüglich der "privaten Finanzierung" von Krankenhausleistungen von griechischen Ärzten holt. Vielleicht ist das den Leuten hier nicht ganz bewußt, aber für die Zukunft ahne ich für unsere Krankenversicherung nichts Gutes. Jeder solle sich mal vorstellen, er müßte seine Behandlungen selbst bezahlen... wenn wir nicht aufpassen, läuft das vor unseren Augen genau in diese Richtung...

- Und: Bitte nicht persönlich nehmen, das Griechenland von mir als Beispiel angeführt wird... ich hätte auch keinerlei Hemmungen auf Deutschland hinzuweisen...

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
31.01.2010 15:26 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
rapit13
Mulionen-Verachter


Dabei seit: 09.09.2009
Beiträge: 393

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo nick,

ich glaube, die Diskussion gehört nicht ganz hierher, aber ich würde es befürworten, wenn das Gesundheitssystem in Deutschland ( sprich die Finanzierung) in einigen Punkten grundlegend überarbeitet wird! Und dabei ist ein Blick zu unseren "Nachbarn" sicher hilfreich. Aber wie gesagt - gehört nicht in dieses Forum augenzwinkernd

Beste Grüße
rapit13
31.01.2010 20:48 rapit13 ist offline E-Mail an rapit13 senden Beiträge von rapit13 suchen Nehmen Sie rapit13 in Ihre Freundesliste auf
s.oli   Zeige s.oli auf Karte s.oli ist männlich


images/avatars/avatar-1045.jpg

Dabei seit: 02.04.2008
Beiträge: 992
Wohnort: Deutschland
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von rapit13
ich glaube, die Diskussion gehört nicht ganz hierher,


Aber wenn es dann die ersten Gesundheitsgutscheine gibt, dann können wir wieder drüber debattieren.
Oli augenzwinkernd

__________________
"Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen." Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuß. Innen- u. Staatsminister
01.02.2010 11:24 s.oli ist offline E-Mail an s.oli senden Homepage von s.oli Beiträge von s.oli suchen Nehmen Sie s.oli in Ihre Freundesliste auf
rapit13
Mulionen-Verachter


Dabei seit: 09.09.2009
Beiträge: 393

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von s.oli
Zitat:
Original von rapit13
ich glaube, die Diskussion gehört nicht ganz hierher,

Aber wenn es dann die ersten Gesundheitsgutscheine gibt, dann können wir wieder drüber debattieren.


so ein bißchen Gutschein-System ist ja schon bei einigen Kassen. Und so falsch ist das nicht, wenn bestimmte Risiken aus der Leistung genommen werden. An der Stelle kann die "Solidargemeinschaft" ruhig gesprengt werden - aber wie gesagt, das wird endlos augenzwinkernd
Ansonsten können wir ja schon mal mit "Gutscheinen" anfangen - Wir können ja tauschen (Notgeld gegen bestimmte "Helfer" für oben/unten gross grinsend )

grüße rapit 13
01.02.2010 18:54 rapit13 ist offline E-Mail an rapit13 senden Beiträge von rapit13 suchen Nehmen Sie rapit13 in Ihre Freundesliste auf
rabaul
unregistriert
dados verschwörungstheorien vom 13.1. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab mir am Wochenende die Zeit genommen, die von dado empfohlenen Verschwörungstheorien näher anzusehen. Nicht schlecht! Aber alles astreine Propagandafilme. augenzwinkernd

Dabei fiel mir auf, dass ein Clip entfernt wurde. Vielleicht wegen Copyright. Hier ist er nochmal. Aus Teil 1: Ist Jesus = Horuz

"George Carlin on Religion" http://www.youtube.com/watch?v=vRCBjqC-I...feature=related
01.02.2010 21:06
dado   Zeige dado auf Karte dado ist männlich
Zigarette-mit-Ro248-Anzünder


images/avatars/avatar-1681.jpg

Dabei seit: 07.11.2006
Beiträge: 7.758
Wohnort: im Süden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Dabei fiel mir auf, dass ein Clip entfernt wurde. Vielleicht wegen Copyright. Hier ist er nochmal. Aus Teil 1: Ist Jesus = Horuz


Na ob da mal nicht irgendwelche extremistischen Christen den Film geloscht haben ?? Brisant genug ist er ja ! Übrigens: Das vieles was im Christentum zu finden ist im Totenbuch der Ägypter seinen Ürsprung haben soll hab ich erst neulich wieder an anderer Stell gehört. Wirklich damit beschäfftigt hab ich mich jedoch nicht.

Gruss dado

__________________
Geld kommt , Geld geht !
01.02.2010 21:15 dado ist online Beiträge von dado suchen Nehmen Sie dado in Ihre Freundesliste auf
rabaul
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Doch, da sind bestimmt längst Teile gelöscht. Klar haben sich da Leute drüber geärgert.

An dem 1. Film sind schon ein paar Sachen verblüffend, aber soweit ich das beurteilen kann, ist auch Quatsch dabei. Die Sonne bleibt am 22.12. doch nicht drei Tage stehen! Oder so Sachen wie: Horus wurde am 25. Dezember geboren und seine Mutter war Jungfrau. Deswegen hab ich's zuerst für eine witzige Parodie gehalten.

Aber allein so quer zu denken, das macht schon Spaß.

Ich finde, das ist eben typisch für solche Filme: Es sind erstmal reine statements. Man kann all die "Belege" ja so schnell gar nicht nachprüfen.
01.02.2010 22:40
dado   Zeige dado auf Karte dado ist männlich
Zigarette-mit-Ro248-Anzünder


images/avatars/avatar-1681.jpg

Dabei seit: 07.11.2006
Beiträge: 7.758
Wohnort: im Süden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Die Sonne bleibt am 22.12. doch nicht drei Tage stehen!


OK das nicht! Aber ich denke schon dass für die Urvölker die Sonne immer im Mittelpunkt stand als Lebenspender und Zentrum allen Seins.

Schon mal ne Nacht draussen verbracht und so richtig gefroren und Angst gehabt? Nein ? Ich auch nicht aber ich kann mir schon vorstellen dass man sich riesig freut die Sonne zu sehen gross grinsend

Ob da nun was an der Theorie dran ist oder nicht überlasse ich jedem selbst. Man glaubt ja sowiso nur das was man glauben möchte. Unterhaltsam war es und ich hatte nie dran gedacht den Film nicht zu Ende zu sehen.

Gruss dado

__________________
Geld kommt , Geld geht !
01.02.2010 23:11 dado ist online Beiträge von dado suchen Nehmen Sie dado in Ihre Freundesliste auf
rabaul
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Schon mal ne Nacht draussen verbracht und so richtig gefroren und Angst gehabt?


Ja. cool Aber das ist LANGE her!

Klar das ist einleuchtend, dass da die Sonne hinter steckt. Unsere Vorfahren konnten ja auch nie sicher sein, dass sie wieder kommt. Ich verehre sie um diese Jahreszeit auch! Ganz besonders.
Jedenfalls wars 'n netter Tipp.

Grüße, rabaul
01.02.2010 23:26
Seiten (11): « erste ... « vorherige 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Der Welt-Geldbetrug

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH