www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » KI - künstliche Intelligenz » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen KI - künstliche Intelligenz
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.649
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

KI - künstliche Intelligenz Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

man hört und liest ja hin und wieder, wie weit heute AI / KI schon im kreativen Bereich ist, da werden z.B. Bilder gemalt (ARD Mediathek) oder Texte geschrieben. Ich habe mir mal letztere Sparte angeschaut und bei smodin (Link) einen Text mit dem Aufsatz "Notgeld in Deutschland im Jahr 1923" schreiben lassen. Die Seite ist zwar auf englisch, scheint aber mit deutscher Sprache zurecht zu kommen. Man muss dann nur noch den Typ (argumentativ / beschreibend) auswählen und hat nach einigen Sekunden den Text.

Immerhin habe ich viele neue "Fakten" über mein Sammelgebiet erfahren, es ist also noch Luft nach oben. teuflisch lachend Wenn man das Machwerk aber Lesern anbietet, die in der Sache unerfahren sind, kann das schnell zu einem verzerrten Bild führen. Schauen wir, wie sich die Sache weiterentwickelt.

Das Ergebnis will ich Euch nicht vorenthalten:

Zitat:
Der deutsche Markt hat eine einzigartige Geschichte, wenn es um Notgeld geht. Das Land war eines der ersten, das während des Ersten Weltkriegs eine Form von gedrucktem Geld schuf. Dieses wurde als Notgeld bekannt und diente als vorübergehende Lösung für die Inflation. Nach dem Krieg führte die Wirtschaftskrise der 1930er Jahre dazu, dass noch mehr Menschen das Vertrauen in die Banken verloren, was zu noch mehr Problemen mit der Geldversorgung führte. Um ihrem Land zu helfen, benutzten die Deutschen während der Weltwirtschaftskrise gedrucktes Geld, um Waren und Dienstleistungen zu kaufen.

Notgeld war die erste Form von Notgeld und wurde während des Ersten Weltkriegs geschaffen Frontlinien, die keine Bankkonten hatten. Als die Soldaten jedoch von ihren Auslandseinsätzen mit Fremdwährung nach Deutschland zurückkehrten, begann die Bank mit der Ausgabe von Notgeld für sie. Als die Inflation während des Krieges zunahm, suchten Soldaten nach höherwertigem Notgeld, mit dem Gegenstände in begrenzter Menge gekauft werden konnten. Nach dem Krieg verlangsamte sich die Inflation in Deutschland und viele Deutsche begannen, das Vertrauen in ihre Banken zurückzugewinnen. Sie begannen, Notgeld zu verwenden, um Artikel in örtlichen Lebensmittelgeschäften und auf Bauernmärkten zu kaufen. Schließlich erkannte die Regierung, wie effektiv diese Form des gedruckten Geldes war, und stellte sie zwei Jahre später ein.

Die Weltwirtschaftskrise war noch schlimmer, als die Menschen dachten, dass sie sein würde, und sie verursachte große Probleme für die Wirtschaft und das Geldsystem des Landes. Viele Banken haben in dieser Zeit geschlossen, weil die Menschen das Vertrauen in die Banken verloren haben. Infolgedessen hörten die Menschen auf, Geld zu verwenden, und begannen stattdessen, Waren gegen andere Waren mit Bargeld zu tauschen. Aus diesem Grund geriet die Wirtschaft in einen völlig freien Fall, da die Menschen sich weigerten, Geld für etwas anderes als lebensnotwendige Güter auszugeben. Um diese Wirtschaftskrise zu beheben, schuf die Regierung neues Geld und erweiterte das Bankensystem mehrmals. Diese Bemühungen reichten jedoch nicht aus und Deutschland blieb danach über zehn Jahre lang in einer Depression.

Als die Deutschen während des Zweiten Weltkriegs verschiedene Methoden ausprobierten, um ihre wirtschaftliche Situation zu verbessern, experimentierten sie mit verschiedenen Arten von Notgeld - einschließlich Notgeld aus dem Ersten Weltkrieg und Papierkriegsgeld, das während des Zweiten Weltkriegs geschaffen wurde. Beim Papierkriegsgeld kauften deutsche Soldaten während der Besetzung durch die Alliierten am Ende des Zweiten Weltkriegs Waren mit gefälschtem Papiergeld, den so genannten Militärischen Schatzkarten.

Abgesehen davon, Deutschland dabei zu helfen, sich vom Zweiten Weltkrieg zu erholen, und Inflationsprobleme zu lösen, hatte gedrucktes Geld in Deutschland einen weiteren wichtigen Zweck: den Kommunismus in Schach zu halten. Während des Kalten Krieges hatten beide Länder aufgrund von Sanktionen, die von NATO-Regierungen gegen kommunistische Länder wie Ostdeutschland verhängt wurden, wirtschaftliche Probleme. Um ihrem Land zu helfen, benutzten die Deutschen gedrucktes Geld, um Produkte aus kapitalistischen Ländern wie Amerika zu kaufen, damit sich ihre Volkswirtschaften wirtschaftlich erholen konnten.

Obwohl Deutschland eine der besten Erfahrungen beim Gelddrucken in Notfällen hat, hat man in den letzten Jahren andere Lösungen gefunden. Heutzutage verlassen sich Banken auf elektronische Überweisungen für Kundengelder, anstatt Papiergeld zu drucken – aber das hat die Deutschen nicht davon abgehalten, ihre Banken zu retten, wenn es finanziell schief geht. Solange in Deutschland wirtschaftliche Not herrscht, werden Kunden immer wieder auf Notgeld zurückgreifen, um Lösungen in finanziellen Nöten zu finden.
30.09.2022 09:07 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
notgeldman notgeldman ist männlich


images/avatars/avatar-1857.jpg

Dabei seit: 21.05.2021
Beiträge: 1.241
Wohnort: England
Meine eBay-Auktionen:


RE: KI - künstliche Intelligenz Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo @rista - Es hat definitiv eine andere Sicht auf die Situation. Ich lese gerade ein Buch „Wenn das Geld stirbt – Der Alptraum der Weimarer Hyperinflation“ von Adam Fergusson. Etwas umständlich, aber sachlich richtig.

It definitely has a different perspective on the situation. I'm currently reading a book 'When money dies - the nightmare of the Weimar hyper-inflation', by Adam Fergusson. A bit hard going but factually correct.

__________________
TG-M
Happy are those with a hobby, as they have 2 worlds in which to live.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von notgeldman: 30.09.2022 12:12.

30.09.2022 12:11 notgeldman ist offline E-Mail an notgeldman senden Homepage von notgeldman Beiträge von notgeldman suchen Nehmen Sie notgeldman in Ihre Freundesliste auf
Fletcher   Zeige Fletcher auf Karte Fletcher ist männlich
Mit-Tesafilm-Reparierer


images/avatars/avatar-1086.gif

Dabei seit: 06.09.2009
Beiträge: 2.828
Wohnort: Bad Schwartau
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


RE: KI - künstliche Intelligenz Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Toller Vortrag. händeklatschend händeklatschend händeklatschend

Also, wenn man mir heute so erklären würde, warum wir in Zukunft auf Bargeld verzichten sollen, wäre ich der ERSTE, der sich eine Armbanduhr mit Bildschirm kaufen würde, um damit meinem Land und meinen Banken über die schlechten Zeiten zu helfen.
Ich bin schon stark beeindruckt von dieser künstlichen Intelligenz. Toll Kniefall händeklatschend Kniefall händeklatschend Kniefall

Fletcher
30.09.2022 12:38 Fletcher ist offline E-Mail an Fletcher senden Beiträge von Fletcher suchen Nehmen Sie Fletcher in Ihre Freundesliste auf
mamue-muenzen mamue-muenzen ist männlich


Dabei seit: 29.05.2019
Beiträge: 183

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich habe DALL E mal gebeten, eine Reihe passender Bilder für deinen tollen Aufsatz zu kreieren.
Allerdings mit der Vorgabe, dass es ein Van Gogh Gemälde sein muss und auf dem Notgeld-Schein von 1923 ein Meerschweinchen mit blauem Hut (sonst wäres es ja langweilig):

(Wegen berechtigter Bedenken zu den Bildrechten: Mit DALL E erzeugte Bilder dürfen veröffentlicht werden)

Ich habe allerdings das Gefühl, er kann noch nicht so ganz zwischen den Banknoten-Arten unterscheiden gross grinsend

Dateianhang:
jpg notgeld-guinea-pig.jpg (439 KB, 80 mal heruntergeladen)


__________________
Warum bekommen Kinder von RBN-Sammlern eine 5 in Deutsch? Sie vergessen beim Alphabet-Aufsagen das "I". augenzwinkernd

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von mamue-muenzen: 30.09.2022 13:30.

30.09.2022 13:30 mamue-muenzen ist offline E-Mail an mamue-muenzen senden Homepage von mamue-muenzen Beiträge von mamue-muenzen suchen Nehmen Sie mamue-muenzen in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » KI - künstliche Intelligenz

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH