www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Zoll » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (15): « erste ... « vorherige 11 12 13 14 [15] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Zoll
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
chinnotes chinnotes ist männlich
Bankkassierer-Assistent


images/avatars/avatar-345.jpg

Dabei seit: 01.11.2005
Beiträge: 2.656
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Sendungen mit geringem Wert
Voraussetzungen

Unabhängig von der Person des Versenders und des Empfängers sind alle Sendungen von Waren, deren Gesamtwert nicht höher ist als 22 Euro, einfuhrabgabenfrei (Artikel 23 und 24 Zollbefreiungsverordnung). Dies gilt für Zoll und Einfuhrumsatzsteuer.
Bei einem Wert zwischen 22 Euro und 150 Euro sind die Sendungen zwar zollfrei, aber nicht frei von Einfuhrumsatzsteuer.
Hinweis

Bei der Feststellung, ob Wertgrenzen eingehalten sind, ist der Gesamtwert der Ware ausschlaggebend.

Entscheidend ist, welcher Betrag tatsächlich gezahlt wurde, um die Ware zu erhalten. Sollten im Rechnungsendbetrag Portokosten enthalten sein, werden diese nicht herausgerechnet.

Hiervon erfasst werden nicht nur durch die Deutsche Post AG beförderte Pakete, Päckchen, Briefe usw., sondern auch von anderen Dienstleistungsunternehmen (z.B. Kurierdienste) transportierte Sendungen.

Die Befreiung gilt bei direkter Versendung aus einem Drittland an einen Empfänger im Zollgebiet der Union, wobei die Sendung auch kommerzieller Art sein kann. Eine Sendung ist dabei die Warenmenge, die an demselben Tag von demselben Lieferanten an denselben Einführer abgesandt worden ist und von derselben Zollstelle abgefertigt wird, auch wenn diese aus mehreren Packstücken besteht.

Ausgenommen von der Zollfreiheit und damit auch von der Befreiung von der Einfuhrumsatzsteuer und anfallender Verbrauchsteuern sind jedoch:

Alkohol, einschließlich alkoholischer Getränke
Tabak und Tabakwaren
Parfüms und Eau de Toilette

Warenwert

Maßgebend für die Feststellung, ob die Wertgrenze von 150 bzw. 22 Euro eingehalten wurde, ist der Warenwert einschließlich der ggf. enthaltenen ausländischen Umsatzsteuer.

Entscheidend ist, welcher Betrag tatsächlich gezahlt wurde, um die Ware zu erhalten. Sollten im Rechnungsendbetrag Portokosten enthalten sein, werden diese nicht herausgerechnet."

__________________
Funes mihi ceciderunt in praeclaris
13.10.2019 18:27 chinnotes ist offline E-Mail an chinnotes senden Beiträge von chinnotes suchen Nehmen Sie chinnotes in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1843.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.727
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dado
Ich habe von meinem Bekannten erfahren das der Verkäufer auf die Zolldeklartion vermerkt hat "nach begutachtung zurück an den Besitzer"!

Hallo,

selbst wenn das der Wahrheit entspricht, interessiert das den Zoll nicht, außer für den Schein ist nachweislich schon einmal Einfuhrumsatzsteuer gezahlt worden. Ansonsten würde ich solche Aktionen lieber bleiben lassen.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
03.02.2020 22:16 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
dado   Zeige dado auf Karte dado ist männlich
Balboa-aus-Panama-Besitzer


images/avatars/avatar-1681.jpg

Dabei seit: 07.11.2006
Beiträge: 7.748
Wohnort: im Süden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Huehnerbla
Zitat:
Original von dado
Ich habe von meinem Bekannten erfahren das der Verkäufer auf die Zolldeklartion vermerkt hat "nach begutachtung zurück an den Besitzer"!

Hallo,

selbst wenn das der Wahrheit entspricht, interessiert das den Zoll nicht, außer für den Schein ist nachweislich schon einmal Einfuhrumsatzsteuer gezahlt worden. Ansonsten würde ich solche Aktionen lieber bleiben lassen.


Hallo Huehnerbla,

ich habe hier berichtet von meinem Bekannten und seinen Erfahrungen.
Ich habe keine Märchen erzählt und versuche das grundsätzlich nicht zu tun.
Also kannst Du davon ausgehen das es stimmt lächelnd

Gruß dado

__________________
Geld kommt , Geld geht !
03.02.2020 22:25 dado ist online Beiträge von dado suchen Nehmen Sie dado in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1843.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.727
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dado
Zitat:
Original von Huehnerbla
Zitat:
Original von dado
Ich habe von meinem Bekannten erfahren das der Verkäufer auf die Zolldeklartion vermerkt hat "nach begutachtung zurück an den Besitzer"!

Hallo,

selbst wenn das der Wahrheit entspricht, interessiert das den Zoll nicht, außer für den Schein ist nachweislich schon einmal Einfuhrumsatzsteuer gezahlt worden. Ansonsten würde ich solche Aktionen lieber bleiben lassen.

Also kannst Du davon ausgehen das es stimmt lächelnd

Hallo Dado,

das mit der Wahrheit bezog sich nicht auf den Wahrheitsgehalt Deiner Aussage, sondern auf den Wahrheitsgehalt des Textes auf der Zollerklärung. Und weil da oft in der Richtung getrickst wird, ist der Zoll bei Retouren und Geschenken in aller Regel sehr hellhörig.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
04.02.2020 01:56 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
changnoi   Zeige changnoi auf Karte


images/avatars/avatar-35.gif

Dabei seit: 16.03.2010
Beiträge: 3.638

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Huehnerbla
Und weil da oft in der Richtung getrickst wird, ist der Zoll bei Retouren und Geschenken in aller Regel sehr hellhörig.


Meiner Erfahrung nach ist der Zoll immer hellhörig.
Ich habe zuletzt wieder ein Ding erlebt, da schämte ich mich in Grund und Boden.
Bei der Einreise nach Deutschland mussten zwei Bekannte aus Thailand ihren Schmuck, den sie seit 20 Jahren besitzen, verzollen.
Haben sie natürlich nicht getan, sind einfach der Schlange hinterher durch den grünen Ausgang, zumal sie auch kein Wort lesen können. So würde es uns in Thailand auch gehen.
Englisch können die beiden auch nicht und selbst wenn, lesen könnten sie es auf keinen Fall.
Naja, Fazit war, dass sie fast 1200€ für ihren eigenen Schmuck bezahlt haben und den selben Betrag als Strafe noch einmal oben drauf.
Sicher, hätte man da mit einem teuren Anwalt was machen können, wäre dann aber teurer geworden und dann noch 20 Jahre alte Quittungen zu besorgen ...
Ich habe mich echt geschämt.

__________________
MORGEN IST HEUTE SCHON GESTERN
04.02.2020 12:00 changnoi ist offline E-Mail an changnoi senden Beiträge von changnoi suchen Nehmen Sie changnoi in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1843.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.727
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

2021 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ab Juli 2021 ist der § 1a EUStBV nicht mehr wirksam. Aber was bedeutet das?

Bisher gibt es eine Einfuhrumsatzsteuerfreiheit für Waren deren Gesamtwert 22 Euro je Sendung nicht übersteigt. Das wird ab Juli 2021 dann nicht mehr geben. Kommt also ein Brief von außerhalb der EU, dann ist immer Einfuhrumsatzsteuer fällig, wenn der Empfänger eine Privatperson ist.

Der Wegfall der Freigrenze von 22 Euro betrifft übrigens nicht nur Deutschland, sondern auch alle anderen Länder der EU.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
23.12.2020 20:31 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 10.312
Wohnort: Katzenohrbach

RE: 2021 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also alles was wir uns ab jetzt aus den Staaten oder aus UK schicken lassen, landet evtl. schon mal beim Zoll kopfkratzend

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist
23.12.2020 21:25 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
changnoi   Zeige changnoi auf Karte


images/avatars/avatar-35.gif

Dabei seit: 16.03.2010
Beiträge: 3.638

RE: 2021 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cat$man$
Also alles was wir uns ab jetzt aus den Staaten oder aus UK schicken lassen, landet evtl. schon mal beim Zoll kopfkratzend


Ich gehe mal schwer davon aus, dass jede Sendung auch bisher schon beim Zoll gelandet ist.
Bei meinen Sendungen war immer ein grüner Zollabfertigungs-Aufkleber drauf. Und dabei war es egal, was auf der Erklärung für ein Betrag stand.
Was ich da schon alles erlebt habe, ich könnte ein Buch schreiben. Aber - normaaal gross grinsend

__________________
MORGEN IST HEUTE SCHON GESTERN
23.12.2020 21:50 changnoi ist offline E-Mail an changnoi senden Beiträge von changnoi suchen Nehmen Sie changnoi in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.390
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

RE: 2021 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn das so kommt, wird es eine Verschwendung von Steuergeldern. Wenn ich mir vorstelle, dass ich erstens bei einer 10$ Bestellung fast 100km zum Amt muss, um dann 1,49 Umsatzsteuer zu zahlen und die gut dotierten Beamten eine halbe Stunde für die Formalitäten brauchen und das alles zu "Servicezeiten", die einen Tag Urlaub benötigen... </polemik>
Welche Gründe gibt es denn für den Wegfall, war das eine Regelung mit Verfallfrist?
Ab und an findet man selbst als Notgeldsammler mal was außerhalb, aber die WBN-Sammler wird es heftiger treffen. Da hilft dann wohl nur der alte Trick, die Sendung wie einen Brief von Tante Kate ausehen zu lassen...
23.12.2020 21:53 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1843.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.727
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

RE: 2021 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das kann in der Tat passieren, dass alles im Zollamt landet, oder die Post kassiert das im Nachnahme-Prinzip.
Da ist die Deutsche Post derzeit noch am klären, wie das gehen soll, bei der Vielzahl der Sendungen.
Vor allem in Österreich dürfte das allerdings ein richtiger Spaß werden.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
23.12.2020 22:07 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1843.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.727
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

RE: 2021 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von rista
Welche Gründe gibt es denn für den Wegfall, war das eine Regelung mit Verfallfrist?

Hallo,

das war eine Entscheidung der EU-Kommission, die aber schon eine Weile im Raum schwebte. Der Stichtag wäre eigentlich der 1. Januar 2021 gewesen, wegen Corona hat man das auf Juli verschoben. Grund der Maßnahme ist die Wettbewerbsverzerrung durch Kleinlieferungen aus China, die quasi steuerfrei in die EU kommen.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
23.12.2020 22:12 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 10.312
Wohnort: Katzenohrbach

RE: 2021 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und wenn ich mir gesetzliche Zahlungsmittel, also aktuelle Banknoten schicken lasse?

Und wenn ich mir Large Size Dollars aus den Staaten schicken lass, die noch legal tender sind?

Weiß da jemand mehr?

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von cat$man$: 23.12.2020 22:21.

23.12.2020 22:21 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
freiberger
Texas-Dollars-Zerschneider


images/avatars/avatar-575.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.612
Wohnort: Uckermark

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Alle USA Banknoten sind gesetzliches Zahlungsmittel. Du kannst in New York, als Beispiel, problemlos mit 20 Dollar aus 1830, als Beispiel, bezahlen und bekommst Dein Wechselgeld. Das der Kassierer das dann selber für sich umtauscht, ist ne andere Sache.

__________________
Schwedter Münzverein e.V.
23.12.2020 23:21 freiberger ist online E-Mail an freiberger senden Homepage von freiberger Beiträge von freiberger suchen Nehmen Sie freiberger in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Tanger-in-Bündeln-Verkäufer


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 8.063
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das würde ich so nicht stehen lassen, das Dollar von 1830 gesetzliche Zahlungsmittel sind. War da nicht mal was mit 1861?

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!
Immer im Dienste des Sammlers!
Ach ja, und ich sammle Geldscheine...keine Kopien!
23.12.2020 23:38 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 6.093

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von freiberger
Alle USA Banknoten sind gesetzliches Zahlungsmittel. Du kannst in New York, als Beispiel, problemlos mit 20 Dollar aus 1830, als Beispiel, bezahlen und bekommst Dein Wechselgeld.

Definitiv NEIN. Nur Banknoten mit dem Treasury Siegel sind gültige Zahlungsmittel. Und dieses Siegel gibt es erst ab der Serie 1862.

__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
Verkaufe jetzt bei delcampe statt ebäh.
23.12.2020 23:40 littlejohn ist offline Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.390
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

RE: 2021 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Huehnerbla
das war eine Entscheidung der EU-Kommission, die aber schon eine Weile im Raum schwebte. Der Stichtag wäre eigentlich der 1. Januar 2021 gewesen, wegen Corona hat man das auf Juli verschoben. Grund der Maßnahme ist die Wettbewerbsverzerrung durch Kleinlieferungen aus China, die quasi steuerfrei in die EU kommen.


Danke! Für diese Maßnahme absolut nachvollziehbar, zumal ein guter Anteil der so eindringenden Ware einfach nur billigster Müll ist und wenn er nicht funktioniert: ex & hopp. Ich schätze aber, dass viele der Anbieter schon nachgezogen haben und nun direkt aus dem Container ab HH & Co. verkaufen. Schade ist, dass man mit einer angedachten guten Tat wieder x schlechte Dinge nach sich zieht. Schauen wir, wie sich das dann in der Praxis für die Sammler gestaltet.

Gruß rista
24.12.2020 00:56 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
Lord Vader   Zeige Lord Vader auf Karte Lord Vader ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-1519.gif

Dabei seit: 29.05.2005
Beiträge: 11.601
Wohnort: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Vor allem in Österreich dürfte das allerdings ein richtiger Spaß werden.


Bei der Post ist immer Chaos, daran wird sich nichts ändern gross grinsend

__________________
Gruß
Roland

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Lord Vader: 24.12.2020 01:17.

24.12.2020 01:16 Lord Vader ist offline E-Mail an Lord Vader senden Beiträge von Lord Vader suchen Nehmen Sie Lord Vader in Ihre Freundesliste auf
freiberger
Texas-Dollars-Zerschneider


images/avatars/avatar-575.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.612
Wohnort: Uckermark

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Zahl 1830 habe ich völlig aus der Luft gegriffen. Ich habe mich damit auf nichts bezogen / nicht mein Sammelgebiet. Ich hab nur deutlich machen wollen, das es geht.

__________________
Schwedter Münzverein e.V.
24.12.2020 03:03 freiberger ist online E-Mail an freiberger senden Homepage von freiberger Beiträge von freiberger suchen Nehmen Sie freiberger in Ihre Freundesliste auf
ernte ernte ist männlich
SCWPM-Fehler-Melder


Dabei seit: 01.07.2009
Beiträge: 1.456

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Unter 5 Euro erhebt der Zoll keine Abgaben.
Ich vermute mal das bleibt auch so.
Damit läge die Grenze bei 26 Euro und paar Cent.
25.12.2020 14:20 ernte ist offline E-Mail an ernte senden Homepage von ernte Beiträge von ernte suchen Nehmen Sie ernte in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1843.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.727
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ernte
Ich vermute mal das bleibt auch so.

Hallo,

danach sieht es nach derzeitigem Stand nicht aus.
Vorgesehen ist aber zumindest in Deutschland eine Anmeldung in elektrischer Form über ATLAS-IMPOST oder so etwas in der Richtung.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
27.12.2020 18:41 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
ernte ernte ist männlich
SCWPM-Fehler-Melder


Dabei seit: 01.07.2009
Beiträge: 1.456

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hast Recht wenn § 23 der Zollverordnung geändert wird. Dann wird es unter umständen richtig teuer und kompliziert.

Je nachdem wie der Wert der Ware ist.

bis 150 Euro
150 bis 1000 Euro
mehr als 1000 Euro

Am bequemsten wird dann wohl der Service der Post gegen Gebühr (die Rede ist von 6 Euro) werden. Dann hat man keine Mühen.
29.12.2020 12:50 ernte ist offline E-Mail an ernte senden Homepage von ernte Beiträge von ernte suchen Nehmen Sie ernte in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 10.312
Wohnort: Katzenohrbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hat da jemand kapiert, was jetzt bezüglich Zoll beschlossen wurde?

Bleibt jetzt das VK in der Zollunion?
Bleibt Nordirland allein in der Zollunion?
Irgendwie stehe ich gerade auf der Leitung, was da gestern Anja Kohl in "Börse vor 8" gesagt hat.

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist
29.12.2020 15:07 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1843.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.727
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ernte
Am bequemsten wird dann wohl der Service der Post gegen Gebühr (die Rede ist von 6 Euro) werden. Dann hat man keine Mühen.

Hallo,

Stand heute sollen die 6 Euro bei eigener Anmeldung per Web-Interface nicht anfallen.


Zitat:
cat$man$
Hat da jemand kapiert, was jetzt bezüglich Zoll beschlossen wurde?

Hallo,

die Briten sind raus aus der EU, haben aber eine Freihandelszone vereinbart. Ab 1. Januar 2021 sind die Sendungen von der Insel zollrechtlich zu behandeln. Zölle gibts zwar keine, aber die Einfuhrumsatzsteuer wird fällig. Bei Lieferungen aus Nordirland bleibt alles so, wie es bisher war.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
29.12.2020 17:30 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 10.312
Wohnort: Katzenohrbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Huehnerbla
Zitat:
Original von ernte
Am bequemsten wird dann wohl der Service der Post gegen Gebühr (die Rede ist von 6 Euro) werden. Dann hat man keine Mühen.

Hallo,

Stand heute sollen die 6 Euro bei eigener Anmeldung per Web-Interface nicht anfallen.


Zitat:
cat$man$
Hat da jemand kapiert, was jetzt bezüglich Zoll beschlossen wurde?

Hallo,

die Briten sind raus aus der EU, haben aber eine Freihandelszone vereinbart. Ab 1. Januar 2021 sind die Sendungen von der Insel zollrechtlich zu behandeln. Zölle gibts zwar keine, aber die Einfuhrumsatzsteuer wird fällig. Bei Lieferungen aus Nordirland bleibt alles so, wie es bisher war.


Also wenn ich etwas in London bestelle, muss ich künftig aufs Zollamt.

Wenn der VK aber einen Briefkasten in Belfast hat, dann muss ich nicht aufs Zollamt.

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist
29.12.2020 22:38 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1843.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.727
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cat$man$
Also wenn ich etwas in London bestelle, muss ich künftig aufs Zollamt.

Wenn der VK aber einen Briefkasten in Belfast hat, dann muss ich nicht aufs Zollamt.

Hallo,

so ungefähr soll sich das abspielen.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
29.12.2020 23:51 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
Lord Vader   Zeige Lord Vader auf Karte Lord Vader ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-1519.gif

Dabei seit: 29.05.2005
Beiträge: 11.601
Wohnort: Österreich

RE: 2021 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Huehnerbla
Zitat:
Original von rista
Welche Gründe gibt es denn für den Wegfall, war das eine Regelung mit Verfallfrist?

Hallo,

das war eine Entscheidung der EU-Kommission, die aber schon eine Weile im Raum schwebte. Der Stichtag wäre eigentlich der 1. Januar 2021 gewesen, wegen Corona hat man das auf Juli verschoben. Grund der Maßnahme ist die Wettbewerbsverzerrung durch Kleinlieferungen aus China, die quasi steuerfrei in die EU kommen.


So die neue Regelung für Österreich steht und gilt nur für Bestellungen beim Händler im Ausland, für Privat an Privat gibt es bis 150 Euro keine Zollformalitäten gross grinsend

__________________
Gruß
Roland
11.01.2021 18:09 Lord Vader ist offline E-Mail an Lord Vader senden Beiträge von Lord Vader suchen Nehmen Sie Lord Vader in Ihre Freundesliste auf
Seiten (15): « erste ... « vorherige 11 12 13 14 [15] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Zoll

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH